Mitglied werden
Unsere Geschichte

Was Du ererbst von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen !
( Leitwort zum Jubiläum 1966)

zur Geschichte der Clubanlage:

Als AUTO-YACHT-CLUB BERLIN e.V. am 1. Juli 1926 gegründet, wurde der Club 1927 in MOTOR-YACHT-CLUB TEGEL e.V (MYCT) umbenannt und das Clubhaus am großen Malchsee erworben.


Nach sportlichen Unternehmungen und Erfolgen in der Folgezeit kamen der Wassersport und das Vereinsleben nach Kriegsbeginn 1939 zum Stillstand. Schweren Bombenschäden des Clubhauses und der Anlage folgten ihre Beschlagnahme durch die französiche Besatzungsmacht und das Verbot jeder Vereinstätigkeit durch die alliierte Kommandantur.
Mit ihrer Rückgabe und nach dem neuen Vereinsgesetz begann 1957 die Konsolidierung des MYCT.




 

Hafen um 1960


Einweihung

Aus stadtplanerischen Gründen forderte das LAnd Berlin in den siebzieger Jahren das gepachtete Vereinsgrundstück zu räumen, ohne das ein Ersatzgelände angeboten wurde.
Dank der Unterstüzung des Bezirksamtes Reinickendorf von Berlin ergab sich die - allerdings sehr teure und arbeitsaufwändige - Umsiedlungslösung zum Borsigdamm 4, dem früheren Quartier des Bisamfängers.

Die Hafenanlage wurde 1982 und anstelle des zwischenzeitlich renovierten Bisamfängerhauses 1991 das neue Clubhaus errichtet.




 

Einweihung

Druckbare Version